Der deutsche Staat als Komplize bei der Schwarzarbeit
admin / 09.04.2019

Der deutsche Staat als Komplize bei der Schwarzarbeit

Illegale Migranten aus Osteuropa füllen Versorgungslücken in der Pflege

  • Jeder achte Haushalt in Deutschland, in dem jemand gepflegt wird, beschäftigt eine Polin.
  • 50% der Bevölkerung der polnische Staatsbürger, die als Pfleger arbeiten, machen das illegal und haben keinen Anspruch auf Arbeit- und Sozialrechte.
  • Pfleger und Gepflegte umgehen die Sozialabgaben und fördern die Schwarzarbeit.
  • Ob die Pflegekräfte freie Stunden oder freie Tage bekommen, hängt von den jeweiligen Auftraggebern ab.

Zu Ihrer Kenntnisnahme

  • Leute aus Polen dürfen wegen der Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der Europäischen Union legal arbeiten!
  • Viele bevorzugen jedoch die illegale Beschäftigung, um die Steuer- und Sozialabgaben einzusparen.
  • Angesichts des deutschen Pflegenotstandes wird der Staat nicht aktiv, lasse Schwarzarbeit zu und erlaubt, dass illegale Migrantinnen die vielen Pflegelücken in den häuslichen Bereichen schließen
  • Die häufigsten Argumente sind, dass eine 24 Stunden Betreuung oft sonst nicht möglich wäre und andererseits unbezahlbar wäre

Wir belegen Ihnen das Gegenteil.
Es geht legal und kostengünstig!

  • Unsere Pflegekräfte,  die von uns nach Deutschland zu Pflegedienstleistungen entsendet werden sind
  • Offiziell beschäftigt
  • Renten- und krankenversichert
  • Besitz einer europäischen Krankenversicherungskarte
  • Berechtigt, in allen EU-Ländern medizinische Dienste in Anspruch zu nehmen.

Kontaktieren Sie uns und wir machen Ihnen ein Angebot!